Koda

Veröffentlicht am 6. Januar 2022 um 13:59

Viele von euch kennen ja schon meine Kater. Koda und Kenai, Brüder, fast 2 Jahre alt, benannt nach Disneys Bärenbrüdern.

Ende September 2021 ist dann noch Lucky eingezogen. Er war grad 6 Wochen alt, die Mama-Katze konnte ihn aufgrund eines Unfalls nicht mehr versorgen. Mittlerweile ist Baby Lucky 4,5 Monate alt und eine kleine Wildsau...aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal.

 

Am 28.11.2021 ist Koda, der kleine, freche, lustige Koda, über die Regenbogenbrücke gegangen. Still und heimlich und völlig unerwartet. Ich hab ihn nachts um 1:30 Uhr gefunden, er lag eingekuschelt in seinem Körbchen als würde er schlafen. Er war topfit, den ganzen Tag auf dem Balkon unterwegs, hat am Abend noch mit Lucky und Kenai rumgetobt und war ca 30 Minuten vorher noch zum futtern da.

Kenai und Lucky durften sich lange von Koda verabschieden, bevor er dann ein schönes Grab bekommen hat. Kenai hat lange getrauert. Er wollte nicht spielen, keinen Kontakt zu Whity und Lucky haben und lag den ganzen Tag nur am Fenster und hat rausgeschaut. Nach etwa drei Wochen wurde es wieder besser.

Koda fehlt aber immer noch, ich vermisse sein ständiges Gequatsche und dass er immer mal wieder vorbei kam um das Köpfchen kraulen zu lassen, obwohl er doch immer sooo viel zu tun hatte. Kenai schläft seit dem 28.11. nicht mehr in Koda's Körbchen (sonst lag er immer gern drin), er sitzt höchstens mal davor und schnüffelt. Lucky fehlen die wilden Spiele mit Koda. Obwohl sich Koda am meisten angestellt hat, als Lucky eingezogen ist (2 Tage hat er ständig fast hysterisch geknurrt), hat er nach ganz kurzer Zeit angefangen mit ihm zu Spielen. Und da Koda ähnlich wild war wie Lucky, gings da ordentlich zur Sache. Als ob ne Büffelherde durch die Wohnung rennt.

Aber so langsam raufen sich Lucky und Kenai zusammen und auch Whity kommt ab und zu vorbei um Lucky mal ne Runde zu scheuchen. Und sich von Lucky scheuchen zu lassen.

 

Ich möchte euch hier auf der Seite gern kleine Geschichten von Lucky und Kenai erzählen. Und natürlich darf auch Whity nicht fehlen. Und von Koda gibts auch noch ganz viele Geschichten, die erzählt werden müssen. 

Außerdem möchte ich euch natürlich auch auf dem Laufenden halten was den Tierhaarschmuck und die Zeichenprojekte angeht. 

 

Bis demnächst also,

Kerstin 

 

 


 »